Ladies only

(C) Valerie Rosenburg

Es sind immer wieder die Frauen, die Geschicke lenken und ihr Umfeld prägen, auch wenn sie nicht an den Schalthebeln der Macht sitzen. So auch in Salzburg!

Ende der 1990-er Jahre startete das Frauenbüro der Stadt Salzburg die Initiative "Frauenspuren" und beauftragte die serbische Künstlerin und Bildhauerin Sanja Serbin mit der Gestaltung von 17 bronzenen Gedenktafeln. Sie sind an den Geburts- oder Wohnhäusern von starken und beeindruckenden Salzburger Frauen angebracht.

Sie möchten wissen, welche Frau sich bereits im 17. Jahrhundert als erste weibliche Münzprägerin durchsetzte und sogar die fürsterzbischöfliche Münzprägestätte erfolgreich leitete?

Oder welche schöne Kaufmannstocher ungefähr zur selben Zeit als Frau an der Seite des offiziell zölibatär lebenden Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau für Aufsehen sorgte?

Wussten Sie, dass eine Frau das am häufigsten reproduzierte Portrait von Wolfgang Amadeus Mozart schuf?

All das erzähle ich Ihnen bei unserem Spaziergang. Wir sprechen auch über ein musikalisches Wunderkind außerhalb des Dunstkreises der Mozarts und über ein rauchendes Enfant Terribles, das sich als frühe Frauenrechtlerin einen Namen machte.

Begleiten Sie mich auf eine Tour durch die Altstadt und zu den Wirkungsstätten von Salzburgs denkwürdigen Frauen!

Tourendetails

Treffpunkt: Eingang zum Unipark Nonntal

Dauer: 2 Stunden

Ausrüstung: bequeme Kleidung und Schuhwerk, eventuell Getränke

Geeignet für interessierte Frauen

Preis auf Anfrage

Termin

Termin auf Anfrage

Fragen oder individuelle Terminvereinbarung

Sie haben noch Fragen oder möchten sich einen individuellen Termin ausmachen? Dann freue ich mich auf eine Email von Ihnen.

Anmeldung

Bitte geben Sie im folgenden Feld den gewünschten Termin an.

Datenschutz:*
Stornobedingungen:*
Was ist die Summe aus 7 und 3?

Zurück